Meine diagnostischen Schwerpunkte:

Moratherapie ( Diagnostik über Akupunkturpunkte)

Moratherapie 1 Moratherapie 2

Organe - ob gesund oder krank - haben von Mensch zu Mensch ein spezielles Schwingungsspektrum und somit auch ein bestimmtes Energiepotential. Diese lassen sich anhand von Akupunkturpunkten messen und kontrollieren. Das besondere an diesem Verfahren ist , dass Krankheitsprozessen schon in ihrer Entstehung entgegengewirkt werden kann.

Dunkelfelddiagnose

Dunkelfeld 1 Dunkelfeld 2

Schon vor der Entstehung einer Erkrankung kann man mit Hilfe der Blut- Dunkelfelduntersuchung Vorzeichen in Form von Veränderungen der Blutzellen, der Viskosität des Blutes sowie der Übersäuerung feststellen. Als Untersuchungsmedium genügt ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere. Damit können direkte Aussagen über die Durchblutungs- und Sauerstoffsituation, Leber- und Darmbelastung, die Abwehrfunktion des Körpers, Hinweise auf Herde, Störfelder und latente Infektionen , sowie der Verschlackungssituation des Körpers gegeben werden.

Irisdiagnose

Iris-Diagnose 1 Iris-Diagnose 2

Bei dieser Diagnose aus dem Auge kann der erfahrene Therapeut vorherige und bestehende Erkrankungen des Patienten aus Veränderungen in der Regenbogenhaut erkennen. Auch die Konstitution eines Menschen wird durch dieses altbewährte Verfahren erfasst und durch natürliche Heilverfahren unterstützt.

Visuelle Diagnose ( u.a. Physiognomie)

Antlitzdiagnostik Antlitzdiagnostik2

Die „Spurensuche aus dem Gesicht“ ermöglicht das Erkennen von Mangelzuständen und Krankheitsprozessen. Bei der Betrachtung des Antlitzes sind neben Farbschattierungen, Einfärbungen, Ein- und Ausbuchtungen auch Falten von Bedeutung. Anzeichen von Mangeler-scheinungen können jedoch nicht nur im Gesicht sondern auch an Haaren, Füßen, Fuß- und Fingernägeln auftreten.